Richard Gonlag – Titelbild

Workshop e-Casting

© Tom Sodoge

 

Worauf kommt es beim eCasting an?
Ganz einfach: Auf meine Performance als Schauspieler.
Aber wie finde ich zu dieser Performance? Die Szenen sind oft kurz, manchmal schlecht geschrieben und häufig bleibt die mitgelieferte Beschreibung der Figur wage. Unter diesen Voraussetzungen muss ich eine Performance liefern, die mich gegenüber den anderen Mitbewerbern bei der Casting-Agentur hervorhebt.

Wo setze ich an?
Wie komme ich in meinem Spiel über gängige Klischees hinaus?
Die Antwort liegt auf der Hand: Durch Übung und stete Arbeit an meinen schauspielerischen Fähigkeiten, meinem Handwerk.
Der Weg führt über eine kluge Analyse von Szene und Figur sowie spielerische Phantasie und Kreativität. Auf dieser Grundlage kann ich meinen ganz persönlichen Ausdruck authentisch mit der Rolle verbinden. Nur so werde ich in den wenigen Minuten eines eCastings überzeugen.

Ein weiterer Aspekt kommt hinzu: Schauspieler werden nach Typ gecastet.
Aber welche Typen passen zu mir? Für welche Rollen komme ich überhaupt in Betracht?
Diese Typisierungen werden wir gemeinsam diskutieren und ausprobieren. Du sollst für Dich passende Typen finden und lernen, ihr Potential kreativ zu nutzen und auszubauen.

Nicht zuletzt wenden wir uns einem ganz eigenen Genre zu, dem Vorstellungs- oder About-Me-Video.

… und natürlich sollen auch praktische Tipps und der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz kommen.

 

Ablauf

Wir arbeiten ein ganzes Wochenende, jeweils von 10-18 Uhr (inklusive ca. 1h Pause).

  1. Tag
  • Kennenlernen, Aufwärmung, Körper- und Stimmarbeit
  • Szenen- und Rollenanalyse, Arbeit an Typisierungen, Verteilen von verschiedenen
    e-Castings zur Vorbereitung auf den nächsten Tag
  • Drehen und Auswerten von Vorstellungsvideos
  1. Tag
  • Proben und Aufnehmen der vorbereiteten e-Castings
  • Auswertung und Diskussion allgemeiner Fragen zur Arbeit von Agenturen

 

Dozent*en
Richard Gonlag • Olaf Jelinski • Annett Schlange (red carpet actors)
Termine
27. & 28. Oktober 2018 • 10-18 Uhr
Ort
Studio André Bolouri • Lobeckstraße 35 • 10969 Berlin
Preis
150 €
Anzahl Teilnehmer
6-10
Anmeldung
per E-Mail an

Wir freuen uns auf Euch!

Projekte

Foto-Session III

mit Jaap de Jonge in Wünsdorf bei Zossen

Workshop e-Casting

Zweitägiges Training für Schauspieler

WILHELM*INA

Theater im Zug • Die neue Inszenierung von »Das Letzte Kleinod«

Foto-Session II

mit Jaap de Jonge in der Panzerkaserne Bernau

»wa/m/s-g«

Performance für zwei Schauspieler

Performing Arts Festival

Protokoll B • »Richtung Dschörmannie« Theaterreihe im PAF 2017

Sprechen vor dem Mikro

Workshops und Einzelcoaching

Protokoll B

Protokoll B • Eine Theaterplattform

Met Film School

Meine Verbindung zur Met Film School Berlin

Foto-Session

mit Jaap de Jonge in der Neuen Hakeburg

Am Boden

Stück nach Maxim Gorki • Abschluss-Inszenierung an der Schauspielschule Die Etage

Enthymesis

Theatermonolog zum 100. Geburtstag von Arno Schmidt